Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

  • -3,00 €
zoom_out_map
Sparen Sie 3,00 €

Rosé - 2013 Reichsrat von Buhl Prestige

Comeback Prestige Pinot Noir (Rosé) aus dem Hause Reichsrat von Buhl, die Alternative aus Deidesheim. in der zweiten Auflage 68 Monate auf der Hefe.

51,49 €

(68,63 € l)

54,49 €
Bruttopreis
Menge
3 - 5 Tage

Kontakt

Hotline  0621 727 3000
(9:00 - 21:00)

E-Mail: info@cru.de

Lieferzeit

local_shippingStandard 

Policy

verified_user100% genuine commitment

Eines muss man den Weinmachern, aus dem Hause von Buhl, schon lassen, Sie wissen wie man ihre Produkte richtig in Szene setzt!

Beachten Sie auf dem Etikett das Relief, die Prägung des Papier und die damit verbundene Wertigkeit, hier sagt ein Produzent: ich kann Sekt machen, wie sonst nur die Grossen von der anderen Seite des Rheins im Westen.

Noch ein echter Matthieu Kauffmann Rosé. Als er 2013 beim Reichsrat anfing, wurde eine kleine Menge von besonderen Spätburgunder Trauben sorgfältig gelesen und getrennt von allen anderen Trauben verarbeitet. Matthieu wählte dafür eine Parzelle aus, die 1995 neu gepflanzt wurde und somit 2013, 18 Jahre alt war, was bei Weinen das beste "Rebenalter" darstellt. 

* Dies sollte sein erster Prestige Sekt werden aus 100% Pinot Noir.

* Um einen besonderen Sekt zu bekommen wurden nur 50% der ersten Pressung verwendet.

* Kauffmann spricht hier von einem Rosé de Saignée, also kein Rosé d’Assemblage*.

* Der Spätburgunder wurde dann für 8 Monate in 500 Liter Tonneaux und zum Teil im Stahl ausgebaut.

* Anschliessend wurde der Wein auf das Hefelager für 1200 Tage (40 Monate) gelegt.

* Als der fertige Sekt dégorgiert wurde, hatte er 3 Gramm Restzucker und wurde ohne weitere Dosagezugabe (Zero Dosage) in den Vertrieb gebracht.

* Getreu dem Motto trockene und doch fruchtige Sekt, der als Brut bezeichnet wird.

Soviel Handarbeit hat ihren Preis, aber in ersten Tests hat er schon die komplette Rosé Champagner Elite deklassiert. Ein weitere Beweis von Matthieu Kaufmann, dass man auch edle Cru Gewächse in Deidesheim machen kann und man gar nicht nach Frankreich schauen muss. 

Zum Rosé Brut Degustationsnotiz vom 28.2.2020 nach 68 Monaten auf dem Hefelager:



Die Perlagé dieses Sektes lässt schon besonderes erwarten, denn das Mousseux ist unheimlich fein!
In der Nase zeigt sich diese Rosé  intensiv,  weinig, mit einer leichten Holznote und feinen Hefearomen die mich spontan an großen Gewächse aus Frankreich erinnert haben. Weiter hatte ich roten Beeren, Zitruszesten und florale Noten in der Nase, das wird ihnen auch viel Freude bereiten.

Am Gaumen ist der Prestige Rosé alles andere als unbedeutend, er ist saftig mit einer salzigen Frucht und dem berühmten Säurekick, den man von einem von Buhl erwartet. Mathieu Kaufmann spricht gerne von einem anregenden Trinkfluss und der sagenumwobenen Gaumenfülle. Im Abgang werden Sie noch lange den unvergleichlichen Geschmack dieses Rosé Sektes haben!

Eigentlich sollte jeder Liebhaber von wirklich exklusiven Sekten ein paar wenige Flaschen sein eigen nennen dürfen.

WINE UND DINE


Ein animierender Aperitif, der dank seiner inneren Kraft und Struktur auch die Begleitung von Fleischgerichten nicht scheut.

* Begriffserklärung: Bei der Rosé d’Assemblage wird normaler Weise weißer Sektgrundwein mit Rotwein so gefärbt dass er die gewünschte Sektfarbe erhält.

L I M I T I E R T

18-0213

Technische Daten

Geschmacksrichtung
Trocken
Rebsorte
Spätburgunder
Ursprungsland
Deutschland
Inhalt
0.75l
Kategorie
Sekt & Co
Anbauregion
Pfalz
Alkoholgehalt
12,5 %
Trinktemperatur
8° C
Restsüsse
3 g/l
Säuregehalt
9,2 g/l
Haltbarkeit
2025
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Bezeichnung
Sekt
Anschrift Hersteller
Reichsrat von Buhl Weinstraße 18-24 67146 Deidesheim Deutschland

Besondere Bestellnummern

Keine Kundenmeinungen zur Zeit.